Jazz & Blues Party

When:
25. Januar 2014 @ 19:00
2014-01-25T19:00:00+00:00
2014-01-25T19:30:00+00:00

Samstag, 25. Januar, 20.00 Uhr, Paderhalle, Maspernplatz

Ermäßigte Karten für Mitglieder im Ticket Center, Marienplatz, und an der Abendkasse

Blues und Soul der Extraklasse – und eine Prise New Orleans

Keith Dunn Band (300dpi) Sazeracs in N.O., Canal Street,Okt. 2013 Eb+Nina Davis5. Paderborner Jazz & Blues Party

Die Jazz & Blues Party, zum Muss für Fans aller Altersklassen geworden, geht in die fünfte Runde, und wieder verspricht die gemeinsame Veranstaltung von Paderhalle und Jazz-Club vor allem eines: Spaß bis weit nach Mitternacht! Heiße Grooves, fetzende Rhythmen, mitreißender Blues und Swing zum Abtanzen und zum Zuhören – dafür garantieren vier internationale Topbands.

Jede Band ist ein Highlight für sich. EB Davis, der charismatische schwarze Sänger, ist offizieller  „Blues Ambassador“ seines Geburtsstaates Arkansas. 2008 wurde er von den deutschen Fachgremien zum besten Rhythm’n’Blues-Sänger gewählt. Seit 20 Jahren begeistert Davis Blues- und Soulfans in ganz Europa und den USA mit seiner siebenköpfigen amerikanischen Superband, darunter seine Ehefrau Nina am Piano.

Vom selben Kaliber ist Keith Dunn. Der Afro-Amerikaner, vor Jahren schon einmal bei uns in der Kulte, gehört zu den Besten der internationalen Blues-Harp-Szene. Blues, Jazz, Rock’n’Roll – all das vereinen er und sein Quartett zu einer mitreißenden Mischung, die ahnen lässt, wie es auf einer Südstaaten-Party zugeht.

Das gilt auch für die sieben Sazerac Swingers, die schon im September im Klub mit „Jazz for fun pur“ die Wände zum Wackeln gebracht haben. Die Band um den Gitarristen und Sänger Max Oestersoete-bier besticht mit ihrer spritzigen Melange aus Swing, Calypso und alten und neuen New Orleans-klängen. Und mit den Mad Dawgs kommen fünf Ausnahmetalente der Berliner Bluesszene. Zwei singende Damen geben den Ton der „verrückten Hunde“ an: Die gebürtige Texanerin Kat Baloun, die zudem eindrucksvoll die Mundharmonika spielt, und Bandleaderin Amelie Zapf. Sie ist fast wie nebenbei auch eine bemerkenswerte Pianistin. Mit dabei: der gefragte Gitarrist Jan Hirte und Michael Maass, einer der profiliertesten Blues- und Boogiedrummer Europas.

________________________________________________________

  •        Jedem zahlenden Mitglied stehen wie gewohnt zwei Karten zum ermäßigten Preis (= 14,80 € statt 20,80 €) zu. Wie Sie die kriegen? Ganz einfach: Gültigen Mitgliedsausweis mitnehmen und zum Ticket Center, Marienplatz, gehen (nur dort gibt’s im Vorverkauf die ermäßigten Karten). Für alle Fälle (Ausweis z. B. sonstwo geblieben) liegt dort auch eine aktuelle Namensliste aller zahlenden Mitglieder. Ihre Karten bleiben bis zum . reserviert. Aber an der Abendkasse wird auch noch was gehen.

____________________________________________________________________________

2 Comments

2 Comments

  1. Ingo Lange sagt:

    das war sehr gut am Wochenende. Vielen Dank. Aber vielleicht war es etwas blueslastig. Wir Zuschauer konnten uns im Grunde entscheiden, ob wir die Sazerac-Swingers hören oder Mundharmonika-Blues. Der Blues war gut, ohne Zweifel. Aber die Protagonisten haben sich etwas zu wenig von einander unterschieden. Und mal wieder so´n ordentlicher Jazz mit richtig schiefen Tönen würde mir auch sehr gefallen.

    Trotzdem schön. Vielen Dank

    Ingo Lange

  2. M. Wiegard sagt:

    Mike Andersen zu hören war ein Genuss. In der Tat, diese Musik lädt zum tanzen ein und bringt gute Laune. Riesen Kompliment an den Jazzclub PB. Das war eine runde, abwechselungsreiche Mischung aus Allem, was Musik wertvoll macht. Für mich allerdings war M. Andersen das Highlight des Abends.

    Vielen Dank
    M. Wiegard

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *