John Marshall/Grant Stewart-Quintett

When:
18. September 2014 @ 18:00
2014-09-18T18:00:00+00:00
2014-09-18T18:30:00+00:00

Donnerstag, 18. September, 20.00 Uhr

Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64, Cafeteria

·       18,- € / erm. 12,- €

·       Schüler: 5,-  €

 Fünf Sterne: Super-Jazz aus New York

Grant Stewart-John Marshall Quintett

Ein Fünf-Sterne-Konzert internationalen Zuschnitts, ein Fest für alle Fans von swingendem, vitalem Hard- und Neo-Bop auf höchstem Niveau kündigt der Jazz-Club Paderborn an: das Grant Stewart-John Marshall Quintett. Der Tenorsaxophonist Grant Stewart und der Trompeter John Marshall sind seit 2004 ein festes musikalisches Team. Vier Alben haben sie zusammen aufgenommen, fünf Tourneen durch Europa gemacht und regelmäßig treten sie jedes Jahr im berühmten Smalls Jazz Club in New York auf

Grant Stewart zählt weit über die USA hinaus zu den dynamischsten Interpreten des Hard- und Neobop. Ausgezeichnet mit fulminanter Technik und einem vollen, warmen Ton, bezieht er sich auf Lester Young und Don Byas ebenso wie auf Dexter Gordon und Sonny Rollins. Von 2008 bis 2012 wurde er vom US-Jazzmagazin Down Beat durchgehend auf die Liste der „rising stars on the tenorsax“ gesetzt. Seine CD „Live at Smalls“ erhielt 2013 den Preis der deutschen Schallplattenkritik. John Marshall ist seit 1992 eine der tragenden Säulen der WDR-Big Band. Zuvor war er auch Solist in den Big Bands von Buddy Rich, Lionel Hampton und Mel Lewis. Die Spannweite der unzähligen Musiker, mit denen er gespielt hat, reicht von Benny Goodman bis Ornette Coleman. Der sensible Drummer Phil Stewart (Grants jüngerer Bruder!), der virtuose Bassist Kenji Rabson und der junge Schwede Leo Lindberg am Piano sind die exzellenten weiteren Mitglieder des swingenden Stewart/Marshall-Teams.

Leave a Comment

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.