Kalender

Feb
22
Do
2018
Oddgeir Berg Trio
Feb 22 @ 20:00

Das neue Piano-Trio aus Norwegen – die
„Rising Stars“ des Skandinavien-Jazz

Mrz
8
Do
2018
Jim Snidero-Quartett
Mrz 8 @ 20:00

Donnerstag, 8. März, 20.00 Uhr

Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64

  • 20,- € / erm. 15,- €
  • Schüler: 5,- €

 

Glänzender Mainstream-Jazz: „The best of two continents“

JIM SNIDERO-QUARTETT

Jim Snidero.colDer amerikanische Altsaxophonist Jim Snidero gehört seit über zwei Jahrzehnten zu den international führenden Vertretern seines Instruments. Gleich mehrfach war er im Down Beat Readers Poll ganz oben mit dabei, und seine CD „Main Street“ (eine von mehr als 20 insgesamt) wurde sowohl von Down Beat als auch dem Jazz Times Magazine in die Bestenlisten des Jahres 2015 aufgenommen. Er hat mit Sting und Frank Sinatra ebenso gespielt wie mit der Mingus Big Band und Brother Jack McDuff. Ebenso erstklassig wie sein Ruf ist seine Band, die mit drei ebenfalls international bekannten Musikern aus drei Nationen besetzt ist. Aus England kommt der Pianist Paul Kirby, der u.a. mit Vincent Herring und Billy Hart gespielt hat; Martin Zenker ist einer der gesuchtesten Kontrabassisten in Europa (u.a. Partner von Jesse Davis und Vincent Herring) und der Amerikaner Rick Hollander ist einer der Drummer, mit denen seine Landsleute besonders gern auf Tournee gehen (wie etwa Roy Hargrove und James Moody). „Jazz auf höchstem Niveau, ebenso brillant wie zeitlos swingend“, schrieb ein Wiener Kritiker über das Quartett, „The best of two continents!“ ein anderer in Edinburgh. Das bekommt jetzt auch Paderborn geboten.

 

Mrz
22
Do
2018
Ed Kröger-Quintett
Mrz 22 @ 20:00

Donnerstag, 22. März, 20.00 Uhr

Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64

  • 20,- € / erm. 15,- €
  • Schüler: 5,- €

 

Einer der bedeutendsten Jazzposaunisten zu Gast im Jazz-Club

ED KRÖGER-QUINTETT

 

Ed_KroegerDer Bremer Ed Kröger zählt seit den 70er Jahren zu den bedeutendsten Jazzposaunisten in Deutschland. Lang und stilistisch vielseitig ist die Liste derer, mit denen er im Lauf seiner langen Karriere gespielt hat. Albert Mangelsdorff, Gerd Dudek, Wolfgang Dauner, Christof Lauer und Wolfgang Engstfeld zählen zu seinen Weggefährten. Seit einiger Zeit widmet Ed Kröger sich wieder der Tradition des amerikanischen Modern Jazz, dem Hard Bop und dem Soul Jazz. Dazu hat er ein hochinteressantes Quintett zusammengestellt, das seit Jahren zusammenspielt. Ungewöhnlich daran ist nicht nur die Qualität der Gruppe, sondern auch der mehr als seltene Umstand, dass hier Vater und Sohn zusammen in einer Band spielen. Der Saxophonist Ignaz Dinné nämlich ist der Filius des Posaunisten. Die anderen Mitglieder der Band bilden eine Rhythmusgruppe, deren Drive es in sich hat: Vincent Bourgeyx (Piano), Tom Berkmann (Bass) und Rick Hollander (ja, der vom 8.3. mit Jim Snidero) an den Drums. „Hard Bop vom Feinsten mit hohem Wohlfühlfaktor“ schwärmte das JazzPodium im letzten Jahr.

 

Apr
25
Mi
2018
!!!Mittwoch!!! Swinging Ladies & 2 (Nicki Parrott, Stephanie Trick, Engelbert Wrobel, Paolo Alderighi)
Apr 25 @ 20:00
Jun
7
Do
2018
First Class Blues Band
Jun 7 @ 20:00
Jun
21
Do
2018
JAP 55: Big Band Meeting mit Bernd Rößler und Rainer Franzke
Jun 21 @ 20:00
Jul
5
Do
2018
Benny Düring Quartett feat. Karin Henkemeier
Jul 5 @ 20:00
Nov
8
Do
2018
Kenny Washington Quartett
Nov 8 @ 20:00
Dez
6
Do
2018
Latvian Blues Band
Dez 6 @ 20:00

Comments are closed.