Rudolf Dasek ist tot

In memoriam Rudolf Dasek

images

Ein großer Musiker ist tot. Rudolf Dasek, der international bekannte Gitarrist aus Prag, erstes Ehrenmitglied des Jazz-Clubs Paderborn, starb am 1. Februar 2013 in seiner Heimatstadt, in der er 1933 geboren worden war. Dem Jazz-Club war „Rudi“, wie er für seine Freunde hieß, über seine langjährige Zusammenarbeit mit Toto Blanke von Anfang an eng verbunden. Schon im Gründungsjahr des Klubs trat er bei dessen erster Jazz-Nacht in der Paderhalle zusammen mit Toto Blanke auf (18. November 1982). Bis 1992 folgten fünf weitere Konzerte für den Jazz-Club, das letzte am 17. Dezember 1992 mit seinem damaligen Prager Trio. Neben Toto Blanke waren seine Partner bei diesen Auftritten u. a. Tony Lakatos und der Prager Pianist Karel Ruzicka. Auch in den folgenden Jahren war Rudolf Dasek noch mehrfach Gast in Paderborn, etwa beim Internationalen Gitarren-Festival oder in der Städtischen Galerie. Nach seinem 70. Geburtstag, zu dem es ihm zu Ehren mit Unterstützung der Stadt Prag ein großes Konzert in der Lucerna Hall gab, ging er noch einmal mit Toto Blanke auf Tournee. Danach musste er krankheitshalber seine musikalischen Aktivitäten nach und nach einstellen. Rudolf Dasek, der auch ein fruchtbarer Komponist war, vereinte in seinem virtuosen Spiel modernen Jazz und klassische Gitarrentradition, zeitgenössische Strömungen und böhmisch-mährische Volks-musik. Von seinem Können zeugen zahlreiche Platten/CDs, darunter die wunderschöne „Kirchenmusik“ , 1984 mit Toto Blanke in der Bartholomäuskapelle aufgenommen. Fünf weitere Alben mit Toto folgten. Auf anderen Aufnahmen ist Rudolf Dasek u. a. mit Jiri Stivin, Andrew Cyrille und Karel Ruzicka zu hören.

Leave a Comment

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.