Programm Februar 2017

Samstag, 11.2.2017, 20 Uhr
Paderhalle, Maspernplatz
Karten: 22,90 € / erm. 16,90 €
Der Vorverkauf läuft an allen bekannten Stellen.
Und wieder heißt es: Heiße Musik und heiße Sohlen!

8. Paderborner Jazz & Blues Party

Gemeinsam veranstaltet von Paderhalle und Jazz-Club Paderborn, ist die Jazz & Blues Party ein Muss für Fans aller Altersklassen geworden. Auch heuer wieder sind vier internationale Top-Bands dabei:
Mit Thorbjörn Risager & Black Tornado kommt einer der heißesten Acts Europas im Spannungsfeld von Blues und R & B, Rock’n’Roll, Funk und Soul. Für viele Fans sind die sieben Dänen um Thorbjörn Risager, den Sänger mit der „schwärzesten Stimme Europas“, trotz bärenstarker Konkurrenz die No. 1 des Blues in Skandinavien. Ebenfalls siebenköpfig ist die NEUE Tommy Schneller Band. Der Saxophonist und Sänger gilt als „die heißeste Bluesröhre Deutschlands“ und ist ein Entertainer eigener Klasse. Der Mix seiner Band aus Funk, Soul, Rock und Blues geht direkt in Bauch und Beine.
Mit Matthew Skoller ist einer aus der ersten Garnitur der amerikanischen Blues Harp-Szene zu Gast. Der Mann aus Chicago bringt zudem einen deutschen Spitzengitarristen mit: Kai Strauss. Und die Blues & Boogie Kings um DIE Neuentdeckung des Boogiepianos, Niels von der Leyen, versprechen jede Menge Boogiespaß!
Der Vorverkauf läuft an allen bekannten Stellen.

 

Donnerstag, 23.2., 20.00 Uhr
Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64
Cafeteria
 18,- € / erm. 12,- €
 Schüler: 5,-
Mainstream-Jazz der feinsten Art GEORG ROX-QUARTETT feat. MARTIN CLASSEN

In der Reihe hervorragender Jazzpianisten in Deutschland nimmt der Bielefelder Georg Rox einen besonderen Platz ein. Rätselhafterweise hat er noch nicht die breite Aufmerksamkeit gefunden, die er verdient, obwohl seine jüngste US-CD mit der New Yorker Basslegende Cameron Brown von der Kritik geradezu gefeiert wurde: „Seit ich diese Aufnahmen erhalten habe, sind sie nicht mehr aus meinem Player herausgekommen. Faszinierend vom Anfang bis zum Ende!“, schrieb das JazzPodium. Warum er solches Lob erhielt, demonstriert der Dozent für Jazzpiano an der Musikhochschule Detmold nun im Jazz-Club: Er stellt sein aktuelles Quartett vor. Neben dem Leader brillieren drei weitere Musiker von europäischem Rang. Mit dem ausdrucksstarken Martin Classen ist einer der namhaftesten deutschen Tenorsaxophonisten dabei, der von Clark Terry und Jeff Hamilton bis zur John Clayton Big Band mit der internationalen Spitzenklasse unterwegs war. Von ähnlichem Kaliber sind Ingo Senst am Kontrabass und Wolfgang Ekholt an den Drums.

Leave a Comment

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *